Lehre und Ausbildung

Die Wechselwirkung und Einheit von Forschung und strengem theoretischen Studium

Unser Angebot richtet sich an (Fach-)Abiturientinnen und (Fach-)Abiturienten, die am Anfang ihrer akademischen Ausbildung stehen, an Absolventinnen und Absolventen mit einem fachaffinen Bachelor- bzw. Master-Abschluss unserer Universität oder anderer Universitäten und (dualen) Hochschulen für ein tiefergehendes Master-Studium bzw. die Promotion und gegebenenfalls Habilitation.

Die berufsqualifizierenden Abschlüsse befähigen zur Aufnahme beruflicher Tätigkeiten in der Industrie, der industriellen Forschung und Entwicklung und in der Forschung, Entwicklung und Lehre an Universitäten und Forschungsinstitutionen.

"Studium – Werkstatt – Forschung & Entwicklung"

Der Dreiklang, auf dem die Lehre und Ausbildung im ei-bauhaus stuttgart ruht

Das bedeutet vom ersten Semester an ein strenges theoretisches Studium der Naturwissenschaften und Technik mit der Möglichkeit der Vertiefung und Spezialisierung in den Themen der Kompetenzcluster unseres Fachbereichs.

Kompetenzcluster des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Stuttgart
Kompetenzcluster des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Stuttgart

Dieses strenge theoretische Studium ist eng verzahnt mit der „Werkstatt“ des ei-bauhaus stuttgart, in der die intensive praktische Ausbildung unserer Studierenden erfolgt und in der das Studierte unmittelbar in praktische Anwendung überführt wird.

Die „Werkstatt“ selbst wird durch die zahlreichen Labore und Werkplätze der Institute der Kompetenzcluster unseres Fachbereichs gebildet.

Wertstatt ei-bauhaus stuttgart
Die „Werkstatt“ des ei-bauhauses stuttgart bietet hervorragende Labor- und Werkplätze an, die den Bogen von Hochspannungshallen zur elektrischen Energieübertragung über experimentelle Photovoltaikanlagen bis hin zu Reinstraumlaboren für die Fertigung mikro- und nanoelektronischer Bauelemente und notwendigen Analyselabors spannen.

Die drei Pfeiler der Werkstattausbildung am ei-bauhaus stuttgart sind die praktische Grundausbildung, die für alle unsere Studierenden verpflichtend ist, die freiwillige, vertiefende praktische Ausbildung im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Institute unseres Fachbereichs und die individuelle praktische Ausbildung im Rahmen des „Marktplatzes der Ideen“ (weiterführende Informationen unter: „In der Werkstatt“ und „Marktplatz der Ideen“).

Die Lehre und Ausbildung am ei-bauhaus stuttgart ist gekennzeichnet durch ein enges, partnerschaftliches Miteinander von Studierenden und Lehrenden. Ermöglicht wird dies durch Formate wie z. B. die einsemestrige Einführungsveranstaltung im ersten Bachelor-Semester in das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik, die Zukunfts- und Berufsperspektiven der Elektrotechnik und Informationstechnik und die Verantwortung des Ingenieurs für die Menschen unseres Landes, unseres Kontinents, unserer Erde, die durch alle Professorinnen und Professoren unseres Fachbereichs gestaltet wird.

Da die disruptive Forschung und Entwicklung auch die Kenntnis der Welt in ihren vielen Facetten voraussetzt, ist der ständige, interdisziplinäre Austausch mit unseren nationalen und internationalen Partnern aus Industrie, Wissenschaft, Forschung und Entwicklung unabdingbar. Das kommt natürlich auch der Ausbildung unserer Studierenden über koordinierte Austausch- und gemeinschaftliche Studienprogramme zugute (weiterführende Informationen unter: „Blick über den Tellerrand“)

Besondere Aufmerksamkeit widmen wir unseren Studierenden, die von einer anderen Universität bzw. (dualen) Hochschule zu uns wechseln. Hier bieten wir Beratung für eine individuelle Planung an, welche Studien gegebenenfalls noch nachzuholen bzw. zu vertiefen sind, um einen schnellen, reibungslosen Start ins ei-bauhaus stuttgart und ein erfolgreiches Vertiefungsstudium zu ermöglichen.

Ansprechpartner

Zum Seitenanfang