February 13, 2020 / D. Rohnert

Der Fachbereich begrüßt Prof. Staab

[Picture: Universität Stuttgart/ Max Kovalenko]

Seit 1. Februar verstärkt Prof. Dr. Steffen Staab den Fachbereich Informatik und leitet die Abteilung „Analytic Computing“. Die Abteilung ist eine Neugründung im Rahmen der Cyber Valley-Initiative und einer der Kerne für ein zukünftiges Institut für Künstliche Intelligenz. Einstweilen ist die Abteilung am Institut für Parallele und Verteilte Systeme angesiedelt.

Prof. Staab studierte Informatik und Computerlinguistik an der Universität Erlangen-Nürnberg und der University of Pennsylvania. Er promovierte 1998 an der Universität Freiburg im Rahmen eines Graduiertenkollegs „Menschliche und maschinelle Intelligenz“ zum Thema „Grading Knowledge - Extracting Degree Information from Texts“. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart, im Institut für Arbeitswissenschaft und Technologie, sowie Projektleiter, wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent an der Universität Karlsruhe, wo er sich 2002 zum Thema „Wissensmanagement mit Ontologien und Metadaten“ habilitierte.

Von 2004 bis 2020 war Steffen Staab Professor für Datenbanken und Informationssysteme an der Universität Koblenz-Landau, wo er 2009 das Institute for Web Science and Technologies gründete. Prof. Staab lehnte Rufe an die Universitäten Bonn, Linz, Bielefeld, Bremen und Darmstadt ab, bevor er 2020 dem Ruf an die Universität Stuttgart folgte. Seit 2015 ist Prof. Staab zudem Inhaber eines Lehrstuhls für Web and Computer Science an der University of Southampton, UK.

Die Forschungsthemen von Prof. Staab decken ein weites Spektrum ab, das von der Text- und Datenanalyse über die logik-basierte Wissensrepräsentation und Methoden des Data Engineering bis zu intelligenter Benutzerinteraktion reicht. Der gemeinsame Nenner über diese verschiedenen Forschungsthemen hinweg ist die Erforschung, Entwicklung und Nutzung von Methoden zur semantischen Repräsentation von Daten, Information und Wissen. Dementsprechend spannen sich aktuelle Forschungsprojekte von den Logik und Machine Learning-Grundlagen von Knowledge Graphs, ihrer Nutzung in Firmenkontexten (z.B. Pharma, Maschinenbau), über die Analyse von Social Media (z.B. Analyse von Fake News in sozialen Netzwerken) bis hin zur Eye-Tracking-Analyse und -Interaktion im Operationssaal.

Prof. Staab wird bereits im kommenden Sommersemester die Vorlesung „Machine Learning“ halten, sowie ein Seminar („Wissensgraphen“) und ein Hauptseminar („Machine Learning and Knowledge Graphs“) anbieten.

To the top of the page