Hochrangige Delegation aus Indonesien zu Besuch an der Universität Stuttgart

13. Juni 2024 / ISP

Indonesien will den Bereich der Mikroelektronik und Halbleitertechnologie ausbauen und setzt dabei auf die Zusammenarbeit mit führenden Universitäten aus Deutschland.

Die Delegation kam unter der Leitung des Botschafters der Republik Indonesien in Deutschland und des indonesischen Generalkonsulats in Frankfurt. 48 Vertreter:innen des indonesischen Bildungsministeriums und des Wirtschaftsministeriums sowie verschiedener Universitäten und Forschungseinrichtungen nahmen teil. Ziel der indonesischen Besucher:innen war es, sich über die Aktivitäten der Universität Stuttgart im Bereich der Mikroelektronik und Halbleitertechnologie zu informieren und mögliche Kooperationen zu erörtern. Indonesien strebt den Auf- und Ausbau der Mikroelektronik an und sucht daher nach Kooperationspartnern auf internationaler Ebene.

Seitens der Universität Stuttgart wurde die Delegation von Prof. Dr.-Ing. Silke Wieprecht, Prorektorin für Diversity und Internationales, Prof. Dr.-Ing. Ingmar Kallfass, Studiendekan im Vorstand der Fakultät 5 sowie Prof. Dr.-Ing. Norbert Frühauf, Leiter des Instituts für Großflächige Mikroelektronik, empfangen. Auch die Leiterin des Dezernat Internationales, Marion Höcke, und Professor:innen sowie wissenschaftliche Mitarbeiter:innen ausgewählter Institute des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik waren anwesend.

Prof. Dr.-Ing. Silke Wieprecht, Prorektorin für Diversity und Internationales, überreicht dem Botschafter der Republik Indonesien, H.E. Arif Havas Oegroseno, einen Willkommensgruß der Universität Stuttgart

Für die Delegation wurde ein umfassendes Programm organisiert, das auch einen Besuch im Reinraum des Instituts für Großflächige Mikroelektronik (IGM) und in ausgewählten Laboren umfasste. Im Foyer des Internationalen Zentrums konnten sich die Gäste aus Indonesien einen Überblick über laufende Projekte verschaffen und sich mit den zuständigen Projektleiter:innen der Institute austauschen.

In einer gemeinsamen Task Group wurden gegenseitige Interessen eruiert und konkrete Möglichkeiten einer Kooperation besprochen. Beide Seiten haben Interesse bekundet, was aktuell in einem Letter of Intent niedergeschrieben wird - der erste Schritt zur weiteren Zusammenarbeit.

Ein großer Dank gilt allen Beteiligten der Institute und des Dezernats Internationales für die hervorragende Umsetzung des Programms!

Prof. Dr.-Ing. Ingmar Kallfass und Kolleg:innen präsentieren den indonesischen Gästen aktuelle Projekte
Zum Seitenanfang