24. August 2021 / Petra Enderle

Vier Gründerpreise für Start-up der Universität Stuttgart

Start-up der Universität Stuttgart räumt mit App zum Wassersparen ab

Bereits Ende Juli 2021 fand das Finale des Wettbewerbs "Academic Seed Accelorator BW" der Landesinitiative "Start-up BW" statt und das Team "hydrop water systems" mit zwei Studierenden aus dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik hat dort gleich vier Preise gewonnen: den Gesamtsiegerpreis, den Sustainability-Award, KI-Award und war zugleich Publikumsliebling!

Im Wettbewerb der stärksten und nachhaltigsten Gründerideen aus Baden-Württemberg mit über 100 teilnehmenden Teams hat das Start-up der Universität Stuttgart mit seiner KI-basierten Lösung neben einem Geldpreis von 1.000 EUR somit auch die Teilnahme am begehrten "Start-up BW Elevator Pitch" und am Programm der "KI-Garage" Heidelberg im Herbst erreicht.

Mit seiner Idee, den Wasserverbrauch detailgetreu mit einer App messbar und damit nachvollziehbar zu machen, hat Hydrop den Nerv der Zeit getroffen. Denn Wasser ist ein kostbares Gut, das nicht länger verschwendet werden darf. Die App informiert die Nutzer über ihren tatsächlichen täglichen Wasserverbrauch und hilft dabei, das Bewusstsein für das eigene Verhalten zu schärfen und dieses ggf. zu korrigieren. Möglich macht dies die App mit einem vernetzten Zähler und KI-basierter Datenverarbeitung mit Kamera. Zudem hält sie viele weitere Informationen rund ums Thema Wasser bereit und schafft auch die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu verbinden.

Mehr Informationen zum Start-up finden Sie in den News der Universität und im Video des Finales können Sie die Verleihung aller Preise noch einmal anschauen.

Zum Seitenanfang