13. August 2019 / Sonja Krieger

DFG fördert den SFB-TRR 161 "Quantitative Methoden für Visual Computing" für weitere vier Jahre

Der transregionale Sonderforschungsbereich "Quantitative Methoden für Visual Computing" erhält weitere Förderung für vier Jahre in Höhe von rund acht Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Der SFB-TRR 161 forscht auf dem Gebiet des Visual Computing. Der Forschungsverbund verfolgt das Ziel, mit computergestützer Verarbeitung und Darstellung von Bildinformationen die Qualität und Anwendbarkeit von Daten und Bildern mess- und bestimmbar zu machen. Das Verbundprojekt wird von den Universitäten Stuttgart und Konstanz getragen, Sprecher ist Prof. Dr. Daniel Weiskopf vom Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart.

Zum Seitenanfang