Dieses Bild zeigt

Fakultät 5

Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Wir decken das gesamte Spektrum der Informations- und Kommunikationstechnologien ab, ergänzt durch Schwerpunkte in Automatisierung, nachhaltiger Energieversorgung und Elektromobilität. In Forschung und Lehre sind wir stark vernetzt – auch interdisziplinär.

Grundlagenforschung für die Technologien von morgen

Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik durchdringen alle Bereiche des modernen Lebens. Wir beschäftigen uns mit einer entsprechend breiten Auswahl an Fragestellungen, und sind dabei sehr erfolgreich. Unsere Reputation als eine forschungsstarke Fakultät wird durch unser gutes Abschneiden in Drittmittel-Rankings belegt. Beispiele für die Fragen, die wir uns stellen sind:

  • Wie wird Telekommunikation noch zuverlässiger?
  • Unter welchen Voraussetzungen können Dinge intelligent und zielgerichtet miteinander kommunizieren?
  • Wie unterstützt die Technik alte oder chronisch kranke Menschen im Alltag?
  • Wie stelle ich sicher, dass mich mein Auto versteht?
  • Wie sieht die Fertigungsstraße der Zukunft aus?
  • Was passiert mit ausgedienten Solarmodulen?

Damit decken wir das gesamte Spektrum der Informations- und Kommunikationstechnologien ab: Beginnend bei der Nano- und Optoelektronik, über die Grundlagen von Hardware und Software bis hin zu hoch komplexen Anwendungssystemen sowie deren Darstellung in Bild und Sprache. Weitere wichtige Kompetenzbereiche sind die Energiewandlung, die Stromerzeugung und -verteilung in umweltschonender Weise sowie die Forschung zu Leistungshalbleitern.

Die Fakultät in Stichworten

  • Zwei Fachbereiche Informatik sowie Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Knapp 50 Professoren – in 24 Instituten
  • Rund 3500 Studierende – etwa 2000 in Bachelorstudiengängen und 1500 in Masterstudiengängen; insgesamt rund 18% Frauenanteil
  • 15 Studiengänge – 6 Bachelorstudiengänge, Lehramt Informatik, 5 Masterstudiengänge, 3 internationale Masterstudiengänge; hinzu kommt die Beteiligung an mehreren weiteren Studiengängen, insbesondere im Bachelor-Bereich
  • Lange Tradition – 1882 erster Professor für Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Stuttgart; bereits zum WS 1970/71 Informatikstudiengang

Disziplinär und interdisziplinär vernetzt

Wir kooperieren in Forschung und Lehre mit zahlreichen Einrichtungen innerhalb und außerhalb der Universität. Hervorzuheben sind gemeinsame Forschungs- und Lehrprojekte mit dem Maschinenbau, mit der Mathematik und Physik sowie mit der Philosophisch-Historischen Fakultät im Bereich Digital Humanities. Auch an den Exzellenzprojekten GSaME und SimTech sind wir beteiligt. Wir haben Kooperationsprojekte mit Industrie und Hochschulen, insbesondere das Robert-Bosch-Zentrum für Leistungselektronik und das Herman-Hollerith-Zentrum (beide mit der Hochschule Reutlingen). Zudem beteiligen wir uns an zwei kooperativen Promotionskollegs zum Thema „Digital Media“ und „Service Computing“.

Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Plocher
Dr.

Isabel Plocher

Fakultätsmanagerin

 

Dekanatsbüro Fakultät 5

Pfaffenwaldring 47, 70569 Stuttgart