Veranstaltungsreihe "Abends im Computermuseum" - Nächster Termin 14.03.2024 - 19 Uhr

12. Februar 2024

Virtuelles Angebot des Computermuseums für Interessierte und Freunde des Museums
nächster Termin: 14.03.2024 um 19:00 Uhr

Seit Dezember 2020 lädt das Team des Computermuseums zu einem virtuellen Blick ins Museum ein. Die Reihe findet als Live-Stream statt, der aus dem Computermuseum gesendet wird. Vorschläge für weitere Vorführthemen gerne an das Team des Computermuseums. Videoaufzeichnungen der bisherigen Veranstaltungen auf unserem YouTube-Kanal.

Themenübersicht der bisherigen Veranstaltungen

Nächster Termin: Donnerstag, 14.03.2024 - Start 19 Uhr

Thema an diesem Abend:

Lochkarten

Seit Kurzem ist unser Lochkartenequipment komplett und funktionsfähig. Am nächsten Abend im Computermuseum zeigen wir den IBM 29 Kartenlocher, den 82 Sortierer, sowie unsere IBM 1130 Anlage, die ab 1967 an der FH Reutlingen sowohl der Ausbildung der Studenten, als auch der Verwaltung diente.

Wir führen das Ablochen eines FORTRAN-Programms, dessen Übersetzen und Ausführung mit der 1130, sowie das Sortieren eines Datensatzes mit der Sortiermaschine und das Suchen einer einzelnen Karte in einem beliebig sortierten Satz von Lochkarten vor.  Dazu werden die verschiedenen damals existierenden Hilfsmittel z. B. ein Handlocher,
Kartenlehren, eine Messlehre und anderes Kleinmaterial gezeigt. Zum Schluss führen wir unser IBM 3742 Datenerfassungsstation vor, die den Inhalt eines Koffers mit 2000 Lochkarten auf einer einzigen 8"-Diskette speichern kann.

Die Veranstaltung wird mit "Twitch" übertragen. Hier der Link:

https://www.twitch.tv/cm_stuttgart

Eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig.
Copyright-Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das Aufzeichnen der Vorträge nicht erlaubt ist.

Möchten Sie über die nächste Veranstaltungen informiert werden?
Dann senden Sie eine Mail an
chm-s@informatik.uni-stuttgart.de
mit dem Betreff: Vortragsbenachrichtigung

Christian Corti, Ralph Braun, Luca Moczko und Klemens Krause
Christian Corti, Ralph Braun, Luca Moczko und Klemens Krause

Zur Homepage des Computermuseums

Zum Seitenanfang