Abends im Computermuseum

Computermuseum der Informatik

Veranstaltungsreihe - Ein virtuelles Angebot des Computermuseums der Informatik für Interessierte und Freunde des Museums

Willkommen im Computermuseum

Seit Dezember 2020 lädt das Team des Computermuseums zu einem virtuellen Blick ins Museum ein: gezeigt werden jeweils thematisch zusammengehörende Sammlungsstücke oder ein besonderes Sammlungsstück im Detail. Die Reihe findet als Live-Stream statt, der aus dem Computermuseum gesendet wird.

Nächster Termin: Donnerstag, 11.04.2024 um 19 Uhr

Thema an diesem Abend:

Mondlande-Spiele

Am 20. Juli 1969 wäre die erste erfolgreiche Mondlandung beinahe abgebrochen worden, weil der Apollo Guidance Computer wiederholt die Fehlermeldungen 1201 und 1202 ausgab. Der Kommandant der Mission, Neil Armstrong entschloss sich, das Landemanöver manuell durchzuführen. Ein weiteres Problem ergab sich, weil das vorgesehene Landeareal zu uneben war, um dort zu landen. Die Besatzung des Landemoduls musste daher nach einem alternativen Landeplatz suchen. Nach der Landung war gerade noch Bremstreibstoff für 22 Sekunden in den Tanks.

Die Begeisterung für die Apollo-Missionen und die dramatischen Begleitumstände inspirierten viele Programmierer auf den zu Beginn der 1970er Jahre zur Verfügungen stehenden Computern, eine Mondlandung nach zu programmieren. Oft in BASIC nach dem im Jahr 1973 erschienenen Buch 101 BASIC-Computerspiele von David H. Ahl, zu der Zeit Mitarbeiter bei Diquital Equipment Corp. bis zu Spielen in anderen Sprachen und sogar auf programmierbaren Taschenrechnern.

Das brachte das Museums-Team auf die Idee, einmal alle für das Museum erreichbaren Mondlandespiele zu präsentieren. Vom reduziertesten Taschenrechner-Spiel über das in ACT-V geschriebene Mondlande-Spiel auf dem Flexowriter, diversen BASIC-Versionen bis zum elaborierten interaktiven "rtlem" auf dem PDP11.

Wir wünschen spannende Unterhaltung.

Das Mondlandungsspiel auf einem PDP-11/10 mit VT-11 Vektorgrafikcontroller und VR17 Bildschirm.
Das Mondlandungsspiel auf einem PDP-11/10 mit VT-11 Vektorgrafikcontroller und VR17 Bildschirm.

Link zur Übertragung mit Twitch

Vorschläge für weitere Vorführthemen gerne an das
Team des Computermuseums.

Christian Corti, Ralph Braun, Luca Moczko und Klemens Krause
Christian Corti, Ralph Braun, Luca Moczko und Klemens Krause

Möchten Sie über die nächste Veranstaltungen informiert werden? Senden Sie bitte eine Mail an
chm-s@informatik.uni-stuttgart.de
Betreff: Vortragsbenachrichtigung

Zum Seitenanfang