20. Juli 2021

Neuzugang: Minicomputer PDP-12

Sternwarte der Universität Wien übergibt PDP-12 an das Computermuseum der Informatik

Am 15.07.2021 holte das Team des Computermuseums ein neues Highlight von der Sternwarte der Universität Wien ab, einen Minicomputer PDP-12.

Der PDP-12 ist eine spezielle Version des PDP-8I, der besonders für den Betrieb in Laborumgebung konzipiert wurde. Er hat analoge Ein- und Ausgänge und ein für die damalige Zeit sehr leistungsfähiges grafikfähiges Display zur Darstellung der aufbereiteten Daten. Der PDP-12 wurde ab 1969 gebaut und gehörte zur ersten Minicomputergeneration von DEC, die mit integrierten Schaltungen aufgebaut war.

Unsere neue Maschine stammt aus dem Jahr 1970 und hat die Seriennummer 288. Insgesamt wurden ca. 720 Rechner dieses Typs gebaut. An der Sternwarte der Universität  wurde der PDP-12 benutzt, um fotografisch Platten, die mit dem großen Teleskop belichtet worden waren, mit Hilfe eines PDS Fotoplattenscanners zu digitalisieren. Daneben wurde er benutzt, um Studenten mit dem interaktiven Gebrauch von Computern vertraut zu machen, die zur damaligen Zeit des Lochkarten-Betriebs noch nicht selbstverständlich war.

 

Der PDP 12 an der Universität Wien
Der PDP 12 an der Universität Wien
Abbau für den Transport
Abbau für den Transport
Zusammenbau des PDP12 im Computermuseum
Zusammenbau des PDP12 im Computermuseum
Der PDP 12 in der PDP-Reihe des Computermuseums
Der PDP 12 in der PDP-Reihe des Computermuseums
Zum Seitenanfang